In der Zeit des Lockdowns waren natürlich auch wir von I3 intensiv von Termin- und Veranstaltungsabsagen betroffen. Nun im Mai ging es aber mit der Online-Session “Innovation & Agilität” wieder los – endlich! Entsprechend unseres ursprünglichen Jahresplan war für Mai eine Veranstaltung im see:port rund um das Thema “Agilität” geplant. Es sprach also nichts dagegen, den Versuch zu wagen und diesen Event als Online-Zoom-Session abzuwickeln.

Der Ablauf wurde leicht angepasst und stellte sich als sehr positiv heraus.

Impuls-Vortrag

Nach einem CheckIn aller Teilnehmer wurde in einem kurzen Impulsvortrag das Thema und insbesondere das zu Grunde liegende Spannungsfeld aufgearbeitet.

Die Unterlagen können hier heruntergeladen werden!

Kernpunkt der Session war der Austausch untern den Teilnehmern. Dies wurde mit der Methode Impromptu-Networking in kurzen 2er Diskussionen durchgeführt. In einem kompakten Austausch konnte so in zwei Runden mit unterschiedlichen Gesprächspartnern über das Thema diskutiert werden.

CheckOut

Möglichst viel Feedback zu dieser neuen Art von Innovations-Gesprächen zu erhalten, war uns wichtig. Aus diesem Grund haben wir gleich zwei Abschluss-Abfragen in den Abspann eingebaut – eine “ROTI (Return on time invested)” und eine “I wish / I like” Abfrage.

Wie gut war die investierte Zeit eingesetzt? Diese Frage beantwortete die überwiegende Mehrheit mit “Gut bis Sehr Gut”. Mehr Details zu Roti-Umfragen sind hier zu finden.

Eine sehr gute Frage am Ende einer Veranstaltung – insbesondere mit Hinweisen, was für das nächste Mal verbessert werden kann:

I wish (das verbessern bzw. neu oder zusätzlich machen) I like (das hat mir gefallen, bitte beibehalten)
  • mehr Zeit für Austausch und Diskussion
  • mehr “Tiefe”
  • weniger straffe Organisation und weniger komprimiert
  • mehr Veranstaltungen dieser Art
  • die Methode war gut
  • die kleinen, knackigen Diskussionsrunden

Unsere Learnings draus für die Zukunft:

  • Die Zeit für Diskussion und Austausch war zu kurz! (das war aber auch so vorgesehen)
  • Unterscheidung in der Themenwahl zwischen Überblick (weniger Tiefe, mehr Breite) oder DeepDive (eher spitz auf ein Thema und damit tiefer)

Fazit

Das gewählte Thema war sehr breit und die Veranstaltung eher als Überblick gedacht. Der Bedarf nach detaillierterer Diskussion war aber klar verspürbar. Abgeleitet aus dem Feedback werden wir “Innovation & Agilität” weiterführen und einzelne Themen mit mehr Detail und mehr Zeit diskutieren, um damit einen möglichst hohen Lern- und Austausch-Effekt in unserer Community zu erreichen!

Nachfolgende Themen sollen in so gennanten “DeepDive” Sessions weiter und tiefgreifender diskutiert werden:

  • Kundenbedürfnisse besser verstehen und damit bessere Lösungen bauen
  • konkrete Beispiele aus dem Bereich “Soziale Innovation”
  • Wie lassen sich einzelne Agile Methoden konkret anwenden! z.B:
    > Lean Startup Approach … konkret angewendet. Dein erstes MVP bauen!
    > Das I3 House of Innovation erklärt und selbst ausprobieren
  • Mindset & Kultur für Innovation und für Agilität
  • Ausprobieren & Experimentieren – Wie geht das?
  • etc.

Nach dem CheckOut haben wir bei jazzigen Lounge-Klängen und einem “gemeinsamen” Gläschen Wein den Abend ausklingen lassen.

Also viel gelernt und die Basis für nächste Sessions gelegt – für I3 ein Erfolg!

PS: Die hier beschriebenen Methoden sind auch im Umfeld von Agilität durchaus gebräuchlich und sind deshalb in diesem Beitrag auch etwas detaillierter dargestellt.