Am Mi. 31.03.2021 fand das I3 InnovationsgesprächIdeen4Kärnten – Erste Erfahrungen mit Open Innovation” via Zoom statt.
gg
Dr. Reinhard-Willfort-Zitz sprach in seinem Talk über die Bedeutung und Umsetzung von Open Innovation. Für den Innovationserfolg zählen Kreativität, Geschwindigkeit und Spezialwissen. Und das können Unternehmen längst nicht mehr nur mit einer eigenen F&E-Abteilung leisten. Es erfordert eine Öffnung des Innovationsprozesses, um die Kreativen, Experten und Talente außerhalb des Unternehmens und ihre Ideen, Technologien und Kompetenzen nutzen zu können.
gg
Vor diesem Hintergrund wurde im Juni 2020 die Innovationsplattform „Ideen4Kärnten“ ins Leben gerufen. Bei dieser ersten Kärnten-weiten Bürgerbeteiligungsplattform kann jede Bürgerin und jeder Bürger ihre/seine Ideen einbringen und erhält Feedback von der Community. Bislang gab es drei Ideenwettbewerbe auf der Plattform. Unter dem Motto „Villach lebt grün“ konnten bspw. innerhalb weniger Wochen über 80 interessante Ideen generiert werden. Der Gewinner konnte sich über ein Mittagessen mit Bürgermeister Günther Albel freuen.
gg
Um das Thema Open Innovation geht es auch in der Masterarbeit von Martina Zorec (FH Kärnten). Im Zuge von Experteninterviews will sie herausfinden, welchen Einfluss der interne Faktor der Innovationskultur auf die Offenheit innovierender österreichischer KMUs hinsichtlich der Realisierung des Open Innovation Ansatzes einnimmt. Wer Martina bei ihrer Masterarbeit unterstützen möchte, kann unter folgender Mail-Adresse mit ihr Kontakt aufnehmen:
Martina.Zorec@edu.fh-kaernten.ac.at
gg
Danke an alle Vortragenden und TeilnehmerInnen für den spannenden Austausch!
gg
gg